Weihnachtsfeiervorbereitung

Keine Kommentare

ligaSollte sich der eine oder andere die Frage gestellt haben, wie der gute Kommissar Emmes sein Weihnachten feiert, dem sei hier eine Antwort gegeben. Die drei feiern seit Jahren miteinander. Chuck Norris sind die Feiern etwas zu hart, da er vor Jahren drei Tage lang einen Kater hatte.

 

Share Button

Empörung auf Facebook …

Keine Kommentare

Wozu eigentlich die ganze Empörung auf Facebook, wenn man doch einen eigenen BLOG hat. Vielleicht weil den keiner liest? Egal … Facebook liest ja auch keiner wirklich u. zensiert wird auch noch. Oder besser formuliert, es wird selektiert.

Da wird offen wieder über Rassismus gesprochen. Gegen die “Rote Front” gehetzt, wobei fast immer Menschen mit differenzierter Denkweise gemeint sind, weniger die wirklichen “Linken!”. Gesellschaftskritik wird stets mit “links” gleichgesetzt. Irgendwie ein wenig wie früher. “Geh doch rüber, wenn es Dir hier nicht passt!” Ein “rüber” gibt es nun nicht mehr. Tja, argumentativer Notstand bricht aus. Wild wird alles durcheinander geworfen. Wer die Flüchtlingspolitik der Regierung kritisiert ist prompt ein Nazi oder Rassist. Wer sich vor die armen Schweine stellt, die vollkommen zu Recht aus ihrem Heimatland geflüchtet sind, ist naiv und zu blöd die Wahrheit zu erkennen. Prangert man die arabischen Clans an, die jeder Mafia Familie aus Sizilien ebenbürtig sind, gerät man auf dem direkten wieder in die Kategorie “rechts”.

Was dann endgültig einen Brechreiz auslöst, ist der Augenblick, in dem sich retardiertes Bürgertum, Chauvinisten und Reaktionäre auf die Seite von noch mehr verblödeten Hools stellen. Ausgerechnet diese Gehirnamputierten demonstrieren gegen Salafisten um den Deutschen Staat zu retten. Nee is klar! Aber was soll`s, in Berlin demonstrieren ja auch die NPD zusammen mit den Palästinensern gegen Israel … Verfassungstreue aller Bundesländer vereinigt Euch.

Kurz: Eine Welle der Vereinfachung … der Verblödung schwappt über die Republik. Politiker schwafeln frei jenseits jeglicher Kompetenz vor sich hin. Niemanden interessiert mehr, was wirklich im Gesetzestext steht. Verfassungsrecht, Versammlungsrecht, Strafprozessordnung … wild galoppieren die ehemaligen Abiturienten, gescheiterten Lehrer, Sozialpädagogen und andere ressortfremde Personen durch Sach- und Fachgebiete, die ihnen ähnlich fremd sind wie Kanton – Chinesisch. Ein Heer von Beratern, Staatssekretären und Beamten steht nach jeder Talkrunde kurz vor dem Suizid, weil das jeweilige Aushängeschild sich komplett in die falsche Richtung begeben hat.

Und bisweilen brauchen sie dafür nicht einmal eine Talkrunde. Wie war das doch gleich in der letzten Woche?

http://www.welt.de/regionales/hamburg/article134525864/Senat-bestaetigt-verdeckte-Ermittlerin-bei-Roter-Flora.html

Ein paar Hamburger Autonome werden eine Polizistin entdecken, die ihnen wohl bekannt war, aber nicht in Uniform, sondern von dem einen oder anderen Schwafelmeeting oder Suffparty im besetzten Haus. “Ach Du Kacke … die hat uns ausspioniert!” Skandal! Die “GRÜNEN” und die “LINKE” protestieren empört. Unerhört … die Exekutive hat gehandelt. Nun ja … wenn man sich ständig hin stellt, die Abschaffung des Staats fordert, ab u. wann mal einen kleinen Brandanschlag macht, Molotow Cocktails bastelt, dann läuft man in Gefahr, dass der Polizeiliche Staatsschutz mal ins Gesetz schaut u. was dagegen unternimmt. Wie sagt der Sprecher bei der “Sendung mit der Maus” immer so schön: “Komisch eigentlich … ist aber so!”

So … und im Gesetz steht doch tatsächlich, dass unter den gegebenen Umständen, Gründung einer terroristischen Vereinigung, fortgesetzter schwerer Landfriedensbruch, schwere Brandstiftung pp. ein Verdeckter Ermittler eingesetzt werden kann. Ich weiß, ihr seid zwischen 20 und 30 Jahre, wisst alles besser und habt die Staatsweisheit gepachtet, eigentlich wolltet ihr nur spielen und mit 45 Jahren in der Kneipe von Euren Kriegserlebnissen erzählen, aber leider muss man Euch ab und wann mal was auf die Finger geben, sonst dreht ihr nämlich frei. Und was Euch die Onkels von den Fraktionen erzählen, dass die Polizei das gar nicht darf … ist schlicht: BULLSHIT!

Viel besser fände ich es, wenn ich mich endlich mal wieder als EMMES auf dem Papier manifestieren könnte, aber leider sitze ich hier mal wieder in einem wackeligen Reisebus und pendle durch das Land. Aber noch ist Hoffnung …

Bis zum nächsten Bier am Tresen …

 

Der Emmes

Share Button

In eigener Sache …

Keine Kommentare

mit dem Zeichnen ist es bisweilen, wie mit dem Schreiben. Man sitzt vor einem bösem Blatt, weiß u. leer.  Vieles geht einem durch den Kopf, aber nichts findet den Weg in die Hand. Die Themen überollen den Verstand, Salafismus, IS, Esotheriker, naive Dummschwätzer, Rechtsradikale, Extremisten, Gutmenschen, Behörden, Machtmenschen u. ganz nebenbei der normale Beziehungswahnsinn.

Wie oft dachte ich in den zurück liegenden Monaten … sowas kann es real doch nicht geben, da läuft ein materialisierter Cartoon vor mir. 

Erst einmal musste der Humor in meinem Kopf wieder Einzug halten.  Ich denke … ich hab ihn wieder gefunden. OK … frei nach dem Motto, jeder hat ein Recht mit Satire bedacht zu werden … die Spiele sind wieder eröffnet.

Share Button

Four Lions schlagen wieder zu

Keine Kommentare

Islamist sprengt sich in Küche in die Luft

Was hatte der Mann vor? Hatte er sich einfach nur das falsche Kochbuch geholt? Nein … ich glaube nicht, dass er einen Anschlag vorbereiten wollte, wer so intelligent ist, die Zutaten für eine Bombe mit einem Küchenmixer zu bearbeiten, der will ganz sicher keinen Anschlag machen.

 

Share Button

Auszeit am Meer

Keine Kommentare

Ein kleiner Exkurs durch die deutsche Leitkultur am Timmendorfer Strand. Bei allem Zynismus und Spontitum muss man denen hier eines lassen. Gefegte Strassen, kein Tretminenslalom … Sauberkeit soweit das Auge reicht. OK … Typenberater scheint es hier nicht zu geben. Die Wilmersdorfer Witwen sind alle hierher geflüchtet u. Familienväter haben sich bei ihren Freundinnen entschuldigt, damit sie ihre in die Jahre gekommenen Ehefraumodelle auslüften können. Gastronomisch betrachtet betritt man an vielen Stellen ein Freilichtmuseum. Es gibt ihn noch: den deutschen Berufskellner! Draussen nur Kännchen! Schwarze, blankgewetzte Hose u. Luftpolsterschuhe. Offensichtlich die Brüder von Berlinern Busfahrern. So wie ich gern ab u. wann entschuldige einen Bus zu besteigen … so entschuldige ich mich gern mal bei Kellnern, dass ich was bestellt habe. Sehr viel Potential für Bleistiftübungen.

Share Button

Die Arier … Kurzfilm

Keine Kommentare

naziZDF Kurzfilm

Die Filmemacherin stellt sich die Frage, was kann man gegen diese Typen unternehmen? Einfache Antwort: Zuerst eine Pille gegen geistige Retardierung finden. Diese dann stündlich 10 Stück verabreichen über 10 Jahre. Denn völlig verblödet sind die alle! Das einzig positive ist, dass man die Vögel im Regelfall bereits am dämlichen Gesichtsausdruck erkennt.

 

Share Button

O-Platz Berlin … Verständnisprobleme

Keine Kommentare

… habe ich das alles richtig verstanden? Da macht sich so ne arme Sau auf den Weg und flüchtet aus seinem Land. Da gibt es kein Wasser, kein Essen und die Regierung ist ein Haufen korrupter Perverser. OK! Soweit verstanden. Würde ich auch flüchten. Also mache ich mich auf den Weg durch die Wüste. Nachdem ich halb verhungert bin, klettere ich über einen Zaun und bin vielleicht einer von hundert, die es schaffen. Dann steige ich in eine Nußschale, mit der man hier maximal die Havel überqueren würde, überlebe auch dieses … schlage mich dann durch halb Europa, um dann in einem Land anzukommen, wo sie mir eine Unterkunft geben, Wasser aus dem Hahn kommt und das Essen leidlich geniessbar ist.

Kaum bin ich dann aber angekommen, gehe ich in den Hungerstreik und trinke freiwillig nichts mehr, erzähle der Presse auch noch, dass ich im Zweifelsfall sterben will. Hmmm? Warum dann den Mittelteil? Wäre das in Afrika nicht viel einfacher gegangen mit dem Verhungern und Verdursten? Da muss ich doch nicht soweit flüchten! Was habe ich denn da wieder nicht verstanden?

Share Button
IMG-20140501-WA0015

Mein Zeichner ist oll und riecht …

Keine Kommentare

Tja, was soll ich sagen. Der Herr Zeichner ist derzeit leider nicht dazu in der Lage meinem virtuellen Leben ein visuelles Outfit zu geben. Entweder er treibt sich herum oder faselt etwas von, ich habe auch noch andere Dinge zu tun. Hmmm … sehe ich ja. Also ich für meinen Teil bin mächtig am Arbeiten. Gerade durfte ich den 1. Mai hinter mich bringen. Bitte Leute … was war denn das? Evolution schreibt man mit “R”. Liefen doch glatt ein paar schwäbische Jungrevoluzzer am 1.Mai vor mir und maulten “Das ist also die berühmte Walpurgnisnacht in Berlin!” Haaaaallooooo … Ihr Dussel habt schlicht und ergreifend verpennt. Am Mehringplatz konnte sich jeder Flaschensammler eine Goldene Nase verdienen, weil die Flaschen nicht einmal kaputt gegangen sind. Und die Helden vom Schwarzen Block wollten über den Mariannenplatz rennen. Nur blöd, dass da bereits tausende erlebnisorientierte Caipi Konsumenten in der Gegend herum standen und den Platz versperrten. Ich vermute der einen oder anderen Augenweide ist der 12 cm Absatz abgebrochen, als ihr da los rennen wolltet. Tja meine Damen und Herren von der Schwarzjacken Front, auch ihr dürft Euch mal langsam mit der Spassgesellschaft anfreunden. Es brechen andere Zeiten an.

Den Stein des Anstosses habe ich auch gefunden.Ein Miniaturpflasterstein … Der eine oder andere Kollege hat aus lauter lange Weile den einen oder anderen Taschendieb festgenommen. Aber bitte was soll`s … besser so als anders. Aber nölt mich bitte nicht wieder am Tresen voll, dass ihr doch eigentlich auch eine Revolution machen wollt. Mit wem denn? Wir sehen uns bei einem Bier am Tresen … versprochen … und dieser faule Sack von Zeichner wird ja wohl irgendwann seine Bleistifte wieder finden. “Die Revolution entläßt ihre Kinder!” Ich glaube der Buchtitel war anders gemeint, passt aber und in meiner Behörde zitiert ohnehin jeder wild irgendetwas, ob es nun passt oder nicht. Bis denne … Emmes

 

Share Button

Tarifverhandlungen Öffentlicher Dienst Berlin

Keine Kommentare

Der Zug ist abgefahren

Das Bild wurde von der Gewerkschaft der Polizei in Auftrag gegeben. Hintergrund hierzu ist die Tatsache, dass in Berlin weiterhin geringere Bezüge als im restlichen Teil der Bundesrepublik Deutschland gezahlt werden. Die Rechte am Bild sind auf die Gewerkschaft übergegangen.

Share Button
Troelle

Der neue BLOG

1 Kommentar

So es ist soweit. Weg von Google und wieder zurück zur eigenen Domain. Ich versuche jetzt endlich mal wieder eine Seite am Leben zu erhalten. Nach TROLLHAUS und FACEBOOK, werden sich die Hauptkommentare hier befinden.

Viel Spass!

Share Button