Hierarchie, Polizei … und viele Ahnungslose

Reading Time: 10 minutes „Mensch Trölle, was hast Du denn da wieder angestellt?“ Als mir der stellvertretende Dienststellenleiter diese Worte sagte, wusste ich noch nicht, worum es ging. Erst sehr langsam dämmerte mir, was eigentlich passiert war. Zur damaligen Zeit hatte das Gesundheitsmanagement der Berliner Polizei eine interne Vorlesungsreihe zu allen erdenklichen Themen initiiert. Bereits an dieser Stelle möchte mehr davon …

Share Button

Berlin – einmal Frust bitte, mit Mayo! Oder die spinnen alle …

Reading Time: 9 minutes Ich habe meiner Heimatstadt den Rücken zugekehrt. Noch lebe ich in ihr. Es ist weniger eine physikalische Angelegenheit, denn eine emotionale. Aufgewachsen bin ich in Berlin – West. Aufgrund der der Geschichte, hatte diese Stadt einen weltweit bekannten Ruf und eine besondere Bedeutung. Dies vereinfachte eine Identifikation. Deutscher? In meinem Umfeld hatten wir eher ein mehr davon …

Share Button

Buddhismus … ein persönlicher Weg

Reading Time: 12 minutes … „Es ist gut,“ dachte er, „alles selber zu kosten, was man zu wissen nötig hat. Dass Weltlust und Reichtum nicht vom Guten sind, habe ich schon als Kind gelernt. Gewusst habe ich es lange, erlebt habe ich es erst jetzt. Und nun weiß ich es, weiß es nicht nur mit dem Gedächtnis, sondern mit mehr davon …

Share Button

Wer mit Ü50 kein Pragmatiker ist …

Reading Time: 5 minutes „Wer mit 20 Jahren nicht Sozialist ist, der hat kein Herz, wer es mit 40 Jahren noch ist, hat kein Hirn.“ Winston Churchill Falschzitat Das oben stehende Zitat wird seitens Konservativer seit langer Zeit zur Rechtfertigung ihrer Positionen ins Spiel gebracht. Und wie so häufig, ist es falsch (ausführlich hier nachlesbar). Auf der verlinkten Seite mehr davon …

Share Button

Wer hat Angst vor den Linken …

Reading Time: 3 minutes Nüchtern betrachtet wurde heute in Berlin ein lang andauernder Hausfriedensbruch beendet. Wenn 20 Obdachlose ein Haus entern, kratzt das niemanden. Irgendwann kommt die Polizei und sie sitzen wieder auf der Straße. Es muss eine politische Botschaft her, dann wird aus der Angelegenheit eine Hausbesetzung. Im alten West – Berlin ging es noch um Wohnungsnotstand und mehr davon …

Share Button

Die Insel

Reading Time: 16 minutes   Wir saßen auf der Holzplattform des traditionell konstruierten Hauses. Unten eine Holzterrasse mit einer kleinen Küche und darüber auf Pfählen der geschlossene Teil, in dem sich eine kleine Radiostation befand. Wir aßen gemeinsam von dem Reis mit Fisch, in dem sich jeder mit den bloßen Händen vom Teller bediente. Dazu gab es aus einer mehr davon …

Share Button

Der verschwindende Unterschied zwischen Kaulquappen und Mensch

Reading Time: 8 minutes Weil der Mensch nicht fliegen kann, ist er auf Boden angewiesen. Er benötigt zum Leben Wasser, Nahrung, Luft und ein bis zwei Lebensbedingungen, wie zum Beispiel einen Temperaturbereich, innerhalb dessen Leben möglich ist. Ich halte dies für eine banale Feststellung. Gleichermaßen sieht es mit dem Umstand aus, dass das Leben überhaupt existiert und wir uns mehr davon …

Share Button

Was bilden wir uns ein?

Reading Time: 8 minutes Es ist noch gar nicht lange her, als Friedrich MERZ von der CDU die von Philosophen geführte Debatte nach einer Europäischen Leitkultur aufgriff und sie kurzerhand auf eine Deutsche Leitkultur reduzierte. Zu diesem Zeitpunkt fagte ich mich, ob dies noch konservativ ist oder bereits ins rechts – konservative Lager gehört. Auf jeden Fall ist es mehr davon …

Share Button

Mal was anderes … eine Hommage an schlechte Vorbilder … oder Abrechnung!

Reading Time: 3 minutes Sie sagt, dass sie einen braucht, der ihr Nähe gibt, einen der sie versteht, und Du baust ein Schrank, ein Haus und gehst Geld verdienen. Sie will einen haben, der ihr Sicherheiten gibt. Du unterzeichnest Arbeitsverträge und machst Dir den Rücken krumm. Sie will einen Vater für die Kinder. Einen dieser tollen Typen, der Kinder mehr davon …

Share Button

2 für 200 – Berufsethos

Reading Time: 4 minutes «Zwei oder Zweihundert?» Diese Frage stand letztens bei einem Umtrunk mit einem ehemaligen Kollegen im Raum. Gemeint ist damit, der Berufsethos den wir einst gemeinsam hatten. Im Falle eines Anschlags oder einer ähnlichen Straftat, das eigene Leben herzugeben um den Täter von weiteren Handlungen abzuhalten. Oder, wie am 9/11 in den USA, möglichst viele Leben mehr davon …

Share Button